Wanderung zur Silkebuche



Kurzbeschreibung

Kommen Sie mit auf eine Wanderung mit dem Ranger im Naturschutzgebiet der Pinnowseen.

Beschreibung

Vom Parkplatz am Joachimsthaler Damm führt uns eine circa 8 km lange Wanderung durch das Naturschutzgebiet der Pinnowseen. Als ursprüngliches Wiederansiedlungsrevier des Elbebibers hat dieses Gebiet einen Schutzstatus seit 60 Jahren.

Die Pinnowseen zeigen uns besonders gut die Dynamik der Wasserstände in der Schorfheide. Die Veränderungen in der Landschaft und die reiche Flora und Fauna in diesem Naturschutzgebiet sollen das Thema unserer Wanderung sein. Die stärkste Buche Brandenburgs, die Silkebuche, wird besucht und bei einer Pause können wir uns mit einem Schluck Glühwein erwärmen.


Weitere Informationen

Hinweis: Die Tour ist nicht geeignet für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen.

Kosten: um eine Spende wird gebeten

Anmeldung bis 5.02.19 unter:
Naturwacht im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin
Tel.: 033393-63819
Mail: wildfang@naturwacht.de

Tourenlänge

8 km



Dieses Angebot hat keinen aktuellen Termin

  • Angebotsnr.: 2844
  • Land: Deutschland
  • Bundesland: Brandenburg
  • Region: Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin
  • Treffpunkt: Am Waldparkplatz Alte Joachimsthaler Straße 16244 Schorfheide OT Groß Schönebeck
  • Startzeit: 10:00 Uhr
  • Dauer: 3 Stunden
  • Kartenansicht




Weitere Naturerlebnisse von diesem Anbieter

Laute und leise Töne

Der Treffpunkt für diese Wanderung ist in Bugk an der Feuerwehr. Zur Begrüßung gibt es ein kleines Frühlingskonzert von der Jagdhornbläsergruppe Köllnitz. ...

Was piepst denn da?

Mit einer Vogelstimmenführung ist die Naturwacht im Naturpark Westhavelland beim 11. Brandenburgischen Konzertfrühling dabei. Die Konzertfreunde treffen sich...

Wieder auf Wanderschaft

Beobachten Sie die Wanderung der Amphibien zu den Laichgewässern. Während der dreistündigen Wanderung begleitet Sie ein Ranger. Man kann die Erdkröten bei der...

Land im Strom

Erleben Sie während einer Wanderung mit dem Ranger die Vogelwelt in der überfluteten Auenlandschaft des Unteren Odertals.

REST-Löcher

Eine Vogelstimmen-Exkursion mit der Naturwacht durch das Tröbitzer Revier bei Domsdorf: Ob in den Bruchfeldern oder in den Braunkohletagebaurestlöchern, die...