Spuren-SUCHE



Kurzbeschreibung

Wenn der Schnee frisch gefallen ist, lassen sich die Spuren scheuer Waldbewohner am besten finden. Aber was, wenn es nicht schneit? Tiere hinterlassen vielfältige Spuren, die nicht immer von ihren Fußabdrücken stammen. Gehen Sie mit dem Ranger der Naturwacht auf Spurensuche und lernen sie in der Natur zu lesen.

Beschreibung

Die Zeit des Schlemmens und der Bedächtigkeit ist vorbei, nun heißt es Sauerstoff tanken und etwas Kalorien verbrennen. Genießen Sie die frische Luft zusammen mit ihrer Familie bei einer Wanderung und gehen sie mit uns auf Spurensuche.


Weitere Informationen

Kosten: Spenden erwünscht.

Informationen bei:
Naturwacht Niederlausitzer Heidelandschaft
Frau Tschiesche
Tel.: 035341-10192
E-Mail: heidelandschaft@naturwacht.de

Tourenlänge

5 km



Dieses Angebot hat keinen aktuellen Termin

  • Angebotsnr.: 3458
  • Land: Deutschland
  • Bundesland: Brandenburg
  • Region: Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft
  • Treffpunkt: Termin 2017: Am Gänsewinkel bei Prieschka 04924 Bad Liebenwerda - OT Prieschka Termin 2018: Vor der Fachwerk-Kirche in Saathain 04932 Saathain- Röderland
  • Startzeit: 14:00 Uhr
  • Dauer: 3 Stunden
  • Kartenansicht




Weitere Naturerlebnisse von diesem Anbieter

KREUZ-Schnabel

Begleiten Sie die Naturwacht auf einem Winterspaziergang durch den Fichtenwald bei Schadewitz: Ein Vogel der bei Schnee und Eis brütet? Mit gekreuztem...

Laute und leise Töne

Der Treffpunkt für diese Wanderung ist in Bugk an der Feuerwehr. Zur Begrüßung gibt es ein kleines Frühlingskonzert von der Jagdhornbläsergruppe Köllnitz. ...

Was piepst denn da?

Mit einer Vogelstimmenführung ist die Naturwacht im Naturpark Westhavelland beim 11. Brandenburgischen Konzertfrühling dabei. Die Konzertfreunde treffen sich...

Wieder auf Wanderschaft

Beobachten Sie die Wanderung der Amphibien zu den Laichgewässern. Während der dreistündigen Wanderung begleitet Sie ein Ranger. Man kann die Erdkröten bei der...

Land im Strom

Erleben Sie während einer Wanderung mit dem Ranger die Vogelwelt in der überfluteten Auenlandschaft des Unteren Odertals.