Röhren hören - Auf Rotwildpirsch



Kurzbeschreibung

Eine Ranger-Erlebnistour in die Brunftgebiete des Rothirsches.

Beschreibung

Schon einmal ins Unterholz geschaut und vis-à-vis Augenpaaren begegnet? Am Waldesrand aufgeschreckt von plötzlichem Flügelschlag? Das Knistern im Laub von – na? – von der Eidechse wahrgenommen und beim angestrengten Lauschen plötzlich von ziehenden Gänsen mit ihrem typischen Gezeter überrascht worden? Das alles und noch viel mehr bietet die vom Mondschein beleuchtete Exkursion durch die Großwild-Einstandsgebiete.

Vorab geht es auf den Stolper Burgfried. Der weite abendliche Rundblick über den südlichen Teil des Nationalparks verspricht grenzüberschreitende Sehgenüsse.

Jetzt kann es losgehen: Ganz nach Jägerart pirschen. Gänsehaut fühlen bei den markanten Brunftrufen. Gut möglich, dass die Geweihträger eine überraschende Begegnung mit Ihnen arrangieren. Aber leise! Ganz leise pirschen Sie über Stock und Stein, an Waldrändern entlang und über Lichtungen.

Es wird heller und an einem knisternd wärmenden Lagerfeuer ist Zeit zum Verweilen, für die wärmende Rückschau des Erlebten, einen Imbiss und balkenbiegendes Jägerlatein.


Weitere Informationen

Teilnehmerzahl: 5 bis 20 Personen.

Kosten:
10,00 EUR pro Person und 4,00 EUR für Kinder/ Jugendliche bis 18 Jahre
9,00 EUR Imbiss Erwachsene, 5,00 EUR Imbiss Kinder/ Jugendliche
3,00 EUR für Turmbesichtigung, Führung und Imbiss.

Anmeldung bis 14.09.18 bei der Naturwacht unter:
Tel.: 03332-2677201
Mail: unteresodertal@naturwacht.de




Hinweis: Angebote von Naturschutzorganisationen können nicht gebucht werden

  • Angebotsnr.: 2816
  • Land: Deutschland
  • Bundesland: Brandenburg
  • Region: Nationalpark Unteres Odertal
  • Treffpunkt: Am Parkplatz am Kanal 16278 Angermünde/ OT Stolpe.
  • Startzeit: 17:00 Uhr
  • Dauer: 6 Stunden
  • Kartenansicht




Weitere Naturerlebnisse von diesem Anbieter

Sporen-TRÄGER

Anlässlich des World Ranger Day laden wir Sie ein, den Rangern über die Schulter zu schauen. Wie wird eine botanische Kartierung durchgeführt und warum ist das...

Auf zum Hirschsprung

Ein Spaziergang zum Kennen lernen der typischen Stromtalpflanzen. Hirschsprung, Elbspitzklette, Katzenschwanz und der gelb leuchtende Wiesenalant begleiten den...

Die „blaue Stunde“

Laut Wikipedia ist die "blaue Stunde" die besondere Färbung des Himmels während der Dämmerung, nach Sonnenuntergang, vor Eintritt der nächtlichen Dunkelheit....

Ziegen-MELKER

Aus der Ferne ist das Blöken der Heidschnucken und vielleicht ein heulender Wolf zu hören, am Waldrand ein sonores Brummen und klatschende Geräusche. Lassen Sie...