Reise zum Mittelpunkt der Erde



Kurzbeschreibung

Eine Ranger-Erlebnistour mit Bus und Pkw.

Beschreibung

Die Exkursion auf den Spuren des Wassers lädt uns ein, das Döllnfließ ein Stück zu erkunden.

Wo entspringt sein Wasser, warum wirken Moore wie Schwämme, …? 300 Jahre menschlicher Veränderungen haben sich im Fließ eingegraben.

Und wieder wird gebaut, wieder wird Erde bewegt: „Renaturierung“ heißt das Zauberwort am Fließ und seinen Einzugsgebieten. Alte Namen wie Hagelberger Posse, Biesentrumpf, Punskuhl, Nessellake und Entenparadies lassen schon nasse Füße erahnen.

Nach dieser unaufdringlichen „Informationsflut“ lockt die Einkehr im „Mittelpunkt der Erde“, einer Gaststätte im schönen Schorfheidedorf Kurtschlag. Nachmittags geht es wieder ins Nasse, zum Faulen und zum Trämmer Fließ. Auf dem Künstlerhof von Petra Elsner klingt unsere Tour aus.


Weitere Informationen

Teilnehmerzahl: 7 bis 14 Personen

Kosten:
15,00 € pro Person, 4,00 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre.
Zusätzlich: Kosten für das Mittagessen in der Gaststätte „Zum Mittelpunkt der Erde“.

Anmeldung bis 25.04.18 erforderlich unter:
Naturwacht Groß Schönebeck
Tel.: 033393-63819; mobil : 0170-5735148
Mail: wildfang@naturwacht.de




Hinweis: Angebote von Naturschutzorganisationen können nicht gebucht werden

  • Angebotsnr.: 2839
  • Land: Deutschland
  • Bundesland: Brandenburg
  • Region: Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin
  • Treffpunkt: Bahnhof Groß Schönebeck 16244 Schorfheide oder: Parkplatz Döllnkrug an der L 100 (s. Karte) Abholung von dort mit Kleinbussen.
  • Startzeit: 9:15 Uhr: Ab Bahnhof Groß Schönebeck
    9:30 Uhr: Ab Parkplatz Döllnkrug an der L 100 (frühere B 109), Abholung mit Kleinbussen.
    (Koordinaten Parkplatz Döllnkrug: 53°00'03.5"N 13°35'44.6"E)
  • Dauer: 8 Stunden
  • Kartenansicht




Weitere Naturerlebnisse von diesem Anbieter

(Lieben) WER DA?

Die Zeit des Schlemmens und der Bedächtigkeit ist vorbei, nun heißt es Sauerstoff tanken und etwas Kalorien verbrennen. Genießen sie die frische Luft zusammen...

Druiden-STRAUCH

Kommen Sie mit auf eine Kleinbus-Exkursion mit der Naturwacht und entdecken Sie die Mistel. Ob als Heilpflanze der gallischen Druiden, als heilige Pflanze der...

Winterwald im Mondschimmer

Winterliche Stille umfängt die Gäste in der Kleinkrausniker Heide, Teil eines ausgedehnten Waldgebietes im Naturpark Niederlausitzer Landrücken. Der zunehmende...

Singschwantage

Erleben Sie die 12. Singschwantage im Nationalpark Unteres Odertal, wo jedes Jahr mehrere hundert Singschwäne aus dem hohen Norden überwintern.

Alte Flussarme

Ein Winterspaziergang mit der Naturwacht durch den Gänsewinkel. Eine Landschaft wie ein Flussdelta, verzweigte Flussarme wie am Amazonas, und das in der...

Hühner-JAGD

Kommen Sie mit auf eine Kleinbus-Exkursion mit der Naturwacht in den Lebensraum des Auerhuhns. Ein Vogel der sich hauptsächlich von Heidelbeeren ernährt und auf...