Pilzwanderung



Kurzbeschreibung

Erfahren Sie auf dieser Ranger-Erlebnistour mit der Naturwacht Brandenburg mehr über die Funktion der Pilze im Ökosystem Wald und ihre bunte Vielfalt.

Beschreibung

Wenn sich der erste Nebel über den Wolletzer Wald legt, die Wälder ihr herbstliches Laubfeuerwerk stündlich wandeln, dann halten Pilze Hochzeit.

Mit viel Freude an dieser bunten Herbstsymphonie bietet die Naturwacht eine Wanderung in der Nähe von Angermünde an. Das Motto: Sehen, Sammeln, Bestimmen, Genießen.

Unter Anleitung einer Pilzsachverständigen lernen Sie nicht nur verschiedenen Arten, sondern auch die zentrale Rolle der Pilze im Ökosystem Wald kennen.

Wer nach dieser Tour so richtig Appetit auf eine deftige Pilzmahlzeit bekommen hat, kann diesen an der Blumberger Mühle stillen.


Weitere Informationen

Teilnehmerzahl: ab 7 bis 20 Personen.

Bitte einen luftigen Korb für die Pilze und ein Messer mitbringen.

Kosten:
5,00 EUR für Führung Naturwacht und 5,00 EUR für die Pilzsachverständige. Verpflegung auf eigene Rechnung.

Teilnehmer: ab 7 bis 20 Personen.

Anmeldung bis 04.10.17 unter:
Naturwacht Blumberger Mühle
Tel.: 03331-260425
Mobil: 0175-7213050
Mail: blumbergermuehle@naturwacht.de




Dieses Angebot hat keinen aktuellen Termin

  • Angebotsnr.: 2782
  • Land: Deutschland
  • Bundesland: Brandenburg
  • Region: Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin
  • Treffpunkt: An der Bushaltestelle Gehegemühle (Kreisstraße 7346 von Angermünde nach Altkünkendorf) 16278 Angermünde
  • Startzeit: 9:00 Uhr
  • Dauer: 3 Stunden
  • Kartenansicht




Weitere Naturerlebnisse von diesem Anbieter

Vogelzug am Pfefferfließ

Erleben Sie die abendliche Schlafplatzsuche der Kraniche und Gänse am Stangenhagener Pfefferfließ im FFH-Gebiet „Nuthe-Nieplitz-Niederung". Die durch die...

Zum Gänseteich

Großer Vogelzug. Wir erleben den abendlichen Einfall tausender Gänse an den Schlafplätzen der Altfriedländer Teiche. Während der Exkursion lernen wir Bless-,...

Rund um den Döllnsee

Die Wanderung mit der Naturwacht führt entlang des Großen Döllnsees, der von herrlichen Wäldern umgeben ist. Der in einer Schmelzwasserrinne der letzten...

Kohle-Bruch

Novembernebel steigen über das Land und begleiten uns bei der Wanderung durch das Moorgebiet. Dabei erkunden wir ehemalige Tagebaue, besuchen „Louise-Anna“ und...

Felsen-Flechte

Eine winterliche Exkursion mit der Rangerin rund um den Rothsteiner Felsen: Man sieht es dem Rothsteiner Felsen nicht an: doch das kahl wirkende Gestein ist...