Lange Naturwachtnacht



Kurzbeschreibung

Eine Abendwanderung mit den Rangern entlang des Zenssees zum "Moor ohne Namen".

Beschreibung

Erleben Sie die eiszeitlich geprägte Landschaft und das Torfmoosmoor mit seiner besonderen Tier- und Pflanzenwelt.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Im Anschluss an die Exkursion wird ein kleiner Imbiss in der Schulwaldhütte am Lagerfeuer gereicht.

 

Keine Angst vor der Dunkelheit im Moor: Erstens geht es gar nicht so spät los. Schließlich sollte jeder noch sehen können, was 7000 Jahre im Moor verborgen war. Und zweitens ist das eher spannend als schaurig, was der Moorbohrer an das Licht bringt.

Schon der Weg ist Teil des Zieles: Mit einem Floß wird der Oberpfuhlsee überquert und dann folgt eine etwa 20 minütige Wanderung jeweils hin und zurück.


Weitere Informationen

Teilnehmerzahl: max. 30 Personen.

Kosten: 20,00 EUR (Imbiss im Preis enthalten).

Hinweis: Um keine nassen Füße zu bekommen, sollte an Gummistiefel gedacht werden.

Anmeldung bis 14.08.16 erforderlich unter:
Naturwacht Uckermärkische Seen
Tel.: 039888-43517
uckermaerkischeseen@naturwacht.de



Dieses Angebot hat keinen aktuellen Termin

  • Angebotsnr.: 2934
  • Land: Deutschland
  • Bundesland: Brandenburg
  • Region: Naturpark Uckermärkische Seen
  • Treffpunkt: Kanu- und Floßstation Treibholz Oberpfuhlstraße 3a 17279 Lychen
  • Startzeit: 18:00 Uhr
  • Dauer: 3 Stunden
  • Kartenansicht




Weitere Naturerlebnisse von diesem Anbieter

Spuren-SUCHE

Wenn der Schnee frisch gefallen ist, lassen sich die Spuren scheuer Waldbewohner am besten finden. Aber was, wenn es nicht schneit? Tiere hinterlassen...

Singschwantage

Erleben Sie die 13. Singschwantage im Nationalpark Unteres Odertal, wo jedes Jahr mehrere hundert Singschwäne aus dem hohen Norden überwintern.

Burgen-BAUER

Exkursion durch das Revier des Elbebibers im Winter: Der Europäische Biber (Castor fiber) war ursprünglich in ganz Europa und weiten Teilen Asiens heimisch....

Wildspurenwanderung

Mit der Naturwacht und dem Förster begeben wir uns ins Revier um den Waldtieren auf die Spur zu kommen. Welche wild lebenden Arten gibt es im Naturpark und...

KREUZ-Schnabel

Begleiten Sie die Naturwacht auf einem Winterspaziergang durch den Fichtenwald bei Schadewitz: Ein Vogel der bei Schnee und Eis brütet? Mit gekreuztem...

Was piepst denn da?

Mit einer Vogelstimmenführung ist die Naturwacht im Naturpark Westhavelland beim 11. Brandenburgischen Konzertfrühling dabei. Die Konzertfreunde treffen sich...