Im Reich des Schlangenkönigs



Kurzbeschreibung

Erleben Sie auf dieser eintägigen Kanu-Rundtour mi der Naturwacht das Fließlabyrinth des Spreewaldes zwischen Burg und Leipe.

Beschreibung

Der Spreewald ist weithin für seinen Wasserreichtum bekannt. Doch wer die Lebensadern dieses geheimnisvollen Fließlabyrinths wirklich kennen lernen möchte, kann auf unserer Kanutour Schlüsselerlebnisse sammeln:

Pfeilschnelle Begegnungen mit schrill rufenden „Edelsteinen“, Erblicken der bunten, vielfältigen Blütenpflanzen im und am Wasser oder bewunderndes Staunen beim Anblick elegant schwimmender Ringelnattern.

Auf ruhigeren Passagen fangen tief unterspülte Wurzelteller von Erlen oder mächtige Eichenstämme Blicke. Ranger erläutern deren wertvolle Lebensraumfunktionen und berichten Wissenswertes und Spannendes zum Wasserhaushalt des Biosphärenreservates, zu Geschichte und Brauchtum dieser zweisprachigen Region, den vielfältigen Aufgaben der Naturwacht im Spreewald und zur angestrebten Zukunft dieses einmaligen Wasser-Land-Geflechts.


Weitere Informationen

Teilnehmerzahl: 5 bis 12 Personen.

Kosten:
10,00 € für Erwachsene, 4,00 € für Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre. Zusätzlich Leihgebühr für Boot ca. 20,- €.

Information und Anmeldung bis eine Woche vor dem jeweiligen Termin unter:
Naturwacht Spreewald
Tel.: 035603-750146
Mail: burg@naturwacht.de

Hinweise:
Selbstverpflegung für unterwegs mitbringen und witterungsgerechte Kleidung;
etwas Erfahrung im Paddeln und entsprechende körperliche Fitness sind günstig
Schwimmwesten für Kinder beim Bootverleiher erhältlich.




Hinweis: Angebote von Naturschutzorganisationen können nicht gebucht werden

  • Angebotsnr.: 2857
  • Land: Deutschland
  • Bundesland: Brandenburg
  • Region: Biosphärenreservat Spreewald
  • Treffpunkt: Streusiedlung Burg (Oberspreewald) 03096 Burg (genauer Ort wird bei der Anmeldung bekannt gegeben)
  • Startzeit: 9:00 Uhr
  • Dauer: 6 Stunden
  • Kartenansicht




Weitere Naturerlebnisse von diesem Anbieter

Silber-GRAS

Eine botanische Exkursion in die Hohe Warte bei Doberlug-Kirchhain: Eisig kalte Winterstürme, extrem nährstoffarme Böden und heiße, trockene Sommer...