Hirsch-JAGD



Kurzbeschreibung

Eine Kleinbus-Exkursion in die Welt des Hirschkäfers, des größten unserer einheimischen Käfer.

Beschreibung

Feuerschröter oder Donnergugi, Hornschröter oder wie in unserer Region gebräuchlich Hirschkäfer. Denn: Egal wie man ihn nennt, der größte unserer einheimischen Käfer ist in vielerlei Hinsicht eine genauere Betrachtung wert. Wandern Sie gemeinsam mit den Rangern zu den Wohn- und Hochzeitsplätzen und lüften Sie so manches Geheimnis dieses außergewöhnlichen Waldbewohners.


Weitere Informationen

Teilnehmerzahl: 5-15 Personen
Mittagsrast in einer Gaststätte

Kosten:
15,00 € pro Person für Führung und Transport im Kleinbus.

Information und Anmeldung bis 11.07.19 bei:
Naturwacht Niederlausitzer Heidelandschaft
Ina Tschiesche,Tino Gärtner
Tel.: 035341-10192
Mail: heidelandschaft@naturwacht.de

"Insekten"

Tourenlänge

Mehrere kleinere Wanderungen je 2-4 km.




Hinweis: Angebote von Naturschutzorganisationen können nicht gebucht werden

  • Angebotsnr.: 2953
  • Land: Deutschland
  • Bundesland: Brandenburg
  • Region: Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft
  • Treffpunkt: Am Naturparkhaus Bad Liebenwerda Markt 20 04924 Bad Liebenwerda
  • Startzeit: 10:00 Uhr
  • Dauer: 6 Stunden
  • Kartenansicht




Weitere Naturerlebnisse von diesem Anbieter

Laute und leise Töne

Der Treffpunkt für diese Wanderung ist in Bugk an der Feuerwehr. Zur Begrüßung gibt es ein kleines Frühlingskonzert von der Jagdhornbläsergruppe Köllnitz. ...

Was piepst denn da?

Mit einer Vogelstimmenführung ist die Naturwacht im Naturpark Westhavelland beim 11. Brandenburgischen Konzertfrühling dabei. Die Konzertfreunde treffen sich...

Wieder auf Wanderschaft

Beobachten Sie die Wanderung der Amphibien zu den Laichgewässern. Während der dreistündigen Wanderung begleitet Sie ein Ranger. Man kann die Erdkröten bei der...

Land im Strom

Erleben Sie während einer Wanderung mit dem Ranger die Vogelwelt in der überfluteten Auenlandschaft des Unteren Odertals.

REST-Löcher

Eine Vogelstimmen-Exkursion mit der Naturwacht durch das Tröbitzer Revier bei Domsdorf: Ob in den Bruchfeldern oder in den Braunkohletagebaurestlöchern, die...