Frühlingstour ins Eiszeitland



Kurzbeschreibung

Begleiten Sie den Ranger auf einer Erlebnistour durch die bewegte Moränenlandschaft des Unteren Odertals, durch frühlingsbunte Wiesen und Wälder und durch die Flusslandschaft.

 

Beschreibung

Ein Apriltag im Unteren Odertal – die pralle Vielfalt einer Flussauenlandschaft nach dem Winterschlaf.

Mit grenzenlosen Blicken übers Tal und spannenden Details zur Geschichte. Mit kurzen Wanderungen an verschiedenen Orten der bewegten Moränenlandschaft. Über frühlingsbunte Wälder und vielleicht schon summende Wiesen. Durch die Auenniederung nach dem Winterhochwasser. Begegnungen mit der Vogel- und Amphibienwelt. Pause: Gemütliche Einkehr in Gastwirtschaft mit empfohlener regionaler Küche. Entspannt im Kleinbus vom Bahnhof zu den Naturbühnen und wieder zurück.


Weitere Informationen

Anmeldung bis 03.04.18 unter:
Naturwacht Unteres Odertal
Tel.: 03332-2677201
Mail: unteresodertal@naturwacht.de

Kosten: 30,00 EUR pro Person für Fahrt in Kleinbussen und zwei geführte Wanderungen. Das Mittagessen ist extra.

Hinweise:
Wanderungen jeweils 3-4 km
Wetterfeste und warme Kleidung erforderlich.

Tourenlänge

2 Wanderungen à 3-4 km



Dieses Angebot hat keinen aktuellen Termin

  • Angebotsnr.: 2813
  • Land: Deutschland
  • Bundesland: Brandenburg
  • Region: Nationalpark Unteres Odertal
  • Treffpunkt: Am Bahnhof in Angermünde 16278 Angermünde (Treffpunkt bitte zur Sicherheit bei der Anmeldung erfragen).
  • Startzeit: 10:00 Uhr
  • Dauer: 8 Stunden
  • Kartenansicht




Weitere Naturerlebnisse von diesem Anbieter

Abenteuer Teich

Zum Welt-Ranger-Tag unternehmen wir eine Tümpel-Expedition ins Reich des Froschkönigs. Ausgerüstet mit Keschern und Becherlupen startet der Ranger mit Euch zum...

Wiesen-BLAU

Botanische Wanderung zu den Zinswiesen bei Drößig: Anlässlich des World Ranger Day laden wir Sie ein, den Rangern über die Schulter zu schauen. Wie wird eine...

Waldbaden

Es ist ein neuer Trend aus Japan der dort „Shinrin Yoku“ heißt und „Baden in der Waldluft“ bedeutet. Das geht auch in Brandenburgs Wäldern! Langsam und ganz...