Felsen-Flechte



Kurzbeschreibung

Eine winterliche Exkursion mit der Rangerin rund um den Rothsteiner Felsen:

Man sieht es dem Rothsteiner Felsen nicht an: doch das kahl wirkende Gestein ist Basis einer überraschend hohen Artenvielfalt. Aus Brandenburger Sicht ist er ein lichenologische „Hotspot“. Drei Nabelflechtenarten, eine in Brandenburg vom Aussterben bedrohte Korallenflechte sowie Krustenflechten sind nur hier nachgewiesene Arten. Gerade im Winter lassen sich Flechten und Moose gut entdecken. Sind es doch die Farbtupfer zwischen dem Steingrau und Schneeweiß. Gehen Sie mit uns die auf Suche nach diesen Besonderheiten.


Weitere Informationen

Kosten: Spenden erwünscht

Informationen unter:
Naturwacht im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft
Tel.: 035341/10192
Mail: heidelandschaft@naturwacht.de




Hinweis: Angebote von Naturschutzorganisationen können nicht gebucht werden

  • Angebotsnr.: 3727
  • Land: Deutschland
  • Bundesland: Brandenburg
  • Region: Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft
  • Treffpunkt: Rothsteiner Dorfstraße Richtung Winkel 04924 Wahrenbrück-Uebigau
  • Startzeit: 14:00 Uhr
  • Dauer: 2 Stunden




Weitere Naturerlebnisse von diesem Anbieter

Schwanen-Serenade

Der Lugkteich Brenitz mit seinen großen Schilfbeständen bietet in der Zugzeit vielen Vogelarten einen Schlafplatz. Neben Höckerschwänen übernachten dort die aus...

Hutewaldwanderung

Wir besuchen die Wälder im Revier Hubertusstock. Hier treffen Historie und Natur in seltener Fülle aufeinander. Wir wandern zu jagdlichen Gedenksteinen und zum...

Kraniche im Morgenlicht

Eine kurze Wanderung mit Beobachtung des morgendlichen Kranichabflugs vom Schlafplatz des Rambower Moores. Während abendliche Beobachtungen in der Dunkelheit...

Spuren-SUCHE

Den Tieren auf der Spur an den Maasdorfer Teichen – Thalberg: Manche scheue Waldbewohner bekommt man selten zu Gesicht. Eine Möglichkeit, einen Einblick zu...

Vogelzug am Pfefferfließ

Erleben Sie die abendliche Schlafplatzsuche der Kraniche und Gänse am Stangenhagener Pfefferfließ im FFH-Gebiet „Nuthe-Nieplitz-Niederung". Die durch die...