Brandenburg

Mit 15 Großschutzgebieten auf 8.600 km2 verfügt Brandenburg über einen großen Naturreichtum. Seltene Tierarten wie die Großtrappe, der Schrei, See- oder Fischadler, der Schwarzstorch oder die Europäische Sumpfschildköte, anderenorts längst ausgestorben, haben hier bis heute überlebt. Lernen Sie die Natur Brandenburgs bei einer NaTour mit einem Ranger oder Naturführer kennen.

Spuren-SUCHE

Wenn der Schnee frisch gefallen ist, lassen sich die Spuren scheuer Waldbewohner am besten finden. Aber was, wenn es nicht schneit? Tiere hinterlassen...

Wildspurenwanderung

Mit der Naturwacht und dem Förster begeben wir uns ins Revier um den Waldtieren auf die Spur zu kommen. Welche wild lebenden Arten gibt es im Naturpark und...

Singschwantage

Erleben Sie die 13. Singschwantage im Nationalpark Unteres Odertal, wo jedes Jahr mehrere hundert Singschwäne aus dem hohen Norden überwintern.

Burgen-BAUER

Exkursion durch das Revier des Elbebibers im Winter: Der Europäische Biber (Castor fiber) war ursprünglich in ganz Europa und weiten Teilen Asiens heimisch....

KREUZ-Schnabel

Begleiten Sie die Naturwacht auf einem Winterspaziergang durch den Fichtenwald bei Schadewitz: Ein Vogel der bei Schnee und Eis brütet? Mit gekreuztem...