Brandenburg

Mit 15 Großschutzgebieten auf 8.600 km2 verfügt Brandenburg über einen großen Naturreichtum. Seltene Tierarten wie die Großtrappe, der Schrei, See- oder Fischadler, der Schwarzstorch oder die Europäische Sumpfschildköte, anderenorts längst ausgestorben, haben hier bis heute überlebt. Lernen Sie die Natur Brandenburgs bei einer NaTour mit einem Ranger oder Naturführer kennen.

Singschwantage

Erleben Sie die 14. Singschwantage im Nationalpark Unteres Odertal, wo jedes Jahr mehrere hundert Singschwäne aus dem hohen Norden überwintern. Die Mitarbeiter...

Tierischer Winter

Sielmanns Ferienzeit: Was machen unsere Tiere im Winter? Wer verschläft die kalten Monate, wer sucht trotz Kälte nach Nahrung und welche Tiere sind in den...

Vollmond-Wolfsnacht

Erfahren Sie in der "Vollmond-Wolfsnacht" des Wildparks Schorfheide mehr über das Leben der Wölfe. Bei Ihrer Ankunft genießen Sie nach der Begrüßung ein...

Wildspurenwanderung

Mit der Naturwacht und dem Förster begeben wir uns ins Revier um den Waldtieren auf die Spur zu kommen. Welche Tierarten gibt es im Naturpark und welche davon...

Blaubeer-Huhn

Begleiten Sie die Naturwacht auf eine Exkursion in den Lebensraum des Auerhuhns - ein Vogel der sich hauptsächlich von Heidelbeeren ernährt und auf Bäumen...

Mit Wölfen leben

Es waren die Menschen, die den Wolf vor mehr als hundert Jahren in Deutschland ausrotteten. Nun ist er wieder zurück in der Niederlausitz, dort wo sich neues...